direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Aufspannfeld an der Technischen Universität Berlin

Lupe [1]

Seit Februar 2004 kann die Technische Universität Berlin auf ihrem Gelände im Berliner Stadtteil Wedding ein Aufspannfeld und einen Prüfrahmen mit einem 2,5 MN Hydraulikzylinder und seit 2007 zusätzlich mit einem 1 MN Prüfzylinder für Untersuchungen und Forschungsvorhaben benutzen.
Mit dieser Kurzinformation wollen wir Partner ansprechen, die Untersuchungen von Tragwerken, Konstruktionen oder Bauteilen projektieren, planen oder begutachten. Wir bieten Ihnen unsere Zusammenarbeit durch Nutzung der uns gegebenen Möglichkeiten an.
Full-scale Saddletest für die Fa. VSL (Schweiz) AG [2]

Aufspannfeld

Unser Aufspannfeld ist eines der größten seiner Art in Europa. Es hat eine Rasterweite von 1 m x 1 m und eine Ausdehnung von 12 m x 25 m. Es besteht aus einer 1 m starke Betonplatte, die die Oberseite eines Hohlkastens bildet. Durch diese Konstruktion ist das Aufspannfeld besonders steif und hat hohe Belastungswerte.

Prüfrahmen

Der Prüfrahmen ist als geschraubte Stahlkonstruktion ausgeführt. Hochbelastete Verbindungen werden beim Aufbau mit hydraulischen Pressen vorgespannt. Das gleiche gilt für die Befestigung des Prüfgerüstes und der Auflager auf dem Spannfeld. Das Prüfgerüst kann eine maximale Belastung von 4000 kN aufnehmen (2000 kN je Halbportal). Die horizontale Belastung beträgt maximal 200 kN je Halbportal bis 5 m über Flur. Der maximale Abstand der Halbportale beträgt 7 m. Die lichte Höhe im Portal beträgt 1485 mm bis 5985 mm, bei einer Rasterverstellung von 100 mm.

Prüfzylinder

Lupe [3]

Als Prüfzylinder sind zwei hydrostatischer Prüfzylinder vom Typ LAH der Firma Zwick im Einsatz. Der größere Prüfzylinder erzeugt Lasten bis +/- 2500 kN. Der Kolbenhub beträgt maximal 400 mm. Der kleinere Prüfzylinder erzeugt eine Last von +/- 1000 kN bei einem Kolbenhub von 250 mm. Die Prüfzylinder werden durch eine leistungsfähige Hydraulikanlage gespeist. Geregelt und überwacht wird die gesamte Anlage durch einen PC-gesteuerten Controller HYDROWIN 9640-E. Dieser Aufbau ermöglicht statische und dynamische Prüfungen sowie eine hohe Flexibilität in der Durchführung der Untersuchungen.

Das Aufspannfeld an der Technischen Universität Berlin bietet neben den Möglichkeiten der Nutzung vorhandener Prüfeinrichtungen stets auch die Möglichkeit jedwede Art von Versuchseinrichtung aufzubauen und im Rahmen der Belastungsgrenzen Versuche und Untersuchungen durchzuführen. Auch die teilweise Nutzung von Anlagen ist möglich.

Quicklinks

  • Kontakt [4]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008